Wärmepumpen

Erde und Luft liefern kostenlose Wärme, die die Umwelt in keinster Weise belastet.

Erdwärme zählt zu den regenerativen Energieformen. Mit einer Wärmepumpenheizung kann aber auch Wärme aus dem Grundwasser oder aus der Luft gewonnen werden. Mittels Wärmetauscher wird die Wärme dem Heizungskreislauf zugeführt und kann sowohl für Heiz- als auch für Nutzwasser verwendet werden.

Ihr Vorteil: Sie können eine Wärmepumpe auch zur Kühlung eines Gebäudes einsetzen. Damit ist eine gute Leistungsausbeute das ganze Jahr über möglich. In der Regel werden Wärmepumpen in Kombination mit einer Fußbodenheizung genutzt. Diese hat gegenüber einem Heizkörper den Vorteil, dass sie eine wesentlich geringere Vorlauftemperatur benötigt.

Erdwärme ist unbegrenzt verfügbar und zählt ebenfalls zu den regenerativen Energien, die umweltfreundliche Heizleistung liefern. Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne und prüfen für Sie, ob auch auf Ihrem Grundstück die Bohrung für eine Erdwärmepumpe möglich ist.